Tuesday, April 9, 2013

new baby

I have a passion for special phone cases. On the one hand, they are very useful to protect your phone from serious damage. On the other, there is no better way to pimp your phone over and over again.
Hence, I proudly allow myself to present you my new baby, color black satin 219.
It's the other kind of phone case. Neither exaggerated, nor kitschy, this case simply looks like an ordinary Chanel nail polish.
Given the simpleness, the design makes in look in it's function very outstanding.
Adore it.


Ich habe ein Faible für Handy Hüllen.Ihre praktische Funktion zum Schutz vor schlummernden Gefahren ist überlebenswichtig, ihr Design förmlich selbstoffenbarend.
Deshalb ist es an der Zeit euch ganz stolz meine neueste Eroberung zu zeigen, eine Hülle im Chanel Nagellack Design, Farbe Satin 219.
Es ist die etwas andere Hülle.
Weder zu aufgesetzt, noch übertrieben kitschig, einfach ein Nagellack-Design. Ungewöhnliches Design trifft Handy süchtigen Blogger, und zack, haben sich zwei gefunden.
Und wenn die Hüllen nicht kaputt gegangen sind, dann leben sie noch heute...

Sunday, April 7, 2013

Neither nor..

source: www.journelles.com

Letztens spazierte ich durch den Kudamm und bemerkte die hellen Farben der Kleider in den Läden. Sehnsüchtig nach Wärme und Sonne taumelte ich vom KadeWe zu Zara, weiter zu H&M und dann zum Rest der Bande. Vergeblich, denn das Wetter vermittelte mir nicht das Gefühl von "all white" Stimmung, kurzen Kleidern oder Marlene Hosen an einem sehr kalten Tag. 
Die Jahreszeit hat ihre Sendung mal wieder überzogen, auch zu Leiden der Modeliebhaber. Aber was nun ? Total auf Stil verzichten und nur noch in Rollkragenpullis und warmen Uggs durch die Gegend laufen ? Nein, die Apokalypse ist noch nicht nahe. Es gibt passende Alternativen.
Im Herbst bemerkte ich dieses Outfit von Modebloggerin Jessica Weiß auf Journelles.com
Der Jacquard-Anzug von Zara hat ein interessanten Muster mit eher schwächeren Farben. Die dazu passenden roten Schuhe von Asos geben dem Outfit sein Highlight. Noch eine schlichte Céline Trapez et voilà, fertig ist ein sehr besonderes, aber auch für den Streetstyle geeignetes Outfit.
Es ist weder zu grell noch beinhaltet es die düsteren Farben der Winterkollektionen. 
Ganz passend, um noch die restlichen Tage zu überbrücken.

What I noticed about this year's are those really bright colors and the all white combination. Too bad for the fashion industry, as the weather does not want to cooperate with it. 
It's way too cold, the sun is missing and we're all sick dressing cozy. An alternative is needed, or well, hardly possible, better weather. 
In November, I noticed this outfit of German fashion blogger Jessica Weiß on www.journelles.com 
What I really like about it is the interesting design of the jacquard suit combined with beautiful Asos shoes and a gorgeous Céline Trapez bag. 
Other than the gloomy winter collections or the bright spring/summer stuff, these colors are mostly decent, yet special.
It's cool for going also, but it can be also worn as a daily outfit. 
Very fancy to survive those cold days I guess. 

Saturday, April 6, 2013

New, fresh. Back in time ;) New Giveaway !!!

Hey guys,

I am back into business after a long exam break. How are you doing ? Many things happened by then. 

As an excuse, I start my comeback with a CHICNOVA GIVEAWAY !

WIN THIS AMAZING BAG :)


All you have to do is FOLLOWING RUNWAY JUICE on:

FACEBOOK


INSTAGRAM @lilimatic


or GFC :)




Post a comment with your name and e-mail and share this link !

The competition ends on thursday ;)

Good luck and enjoy your weekend !!!

For more cool stuff click on:

www.chicnova.com 

Friday, January 18, 2013

Berlin Fashion Week: Piage Show


Für mich fing die Fashion Week erst gestern an. 
Etliche Showrooms, 3 Shows. Das war der Plan. Mein Outfit: Ein Vintage-Kleid meiner Mutter, meine neue Mulberry-Alexa Tasche und Schuhe von Görtz 17. Drüber ein schlichter Mantel von Mango. Und auf zu den Mode-Hotspots !
Anfangs zum Adlon, aber darüber im nächsten Post. 

Erst einmal der runway juice:

Die erste Show find um 18:00 an. P.age, ein Label von zwei jungen Berliner Designerinnen, eröffnete den Abend. 
Was die Show betrifft, so war diese ziemlich gelungen: Cooler Intro-Trailer, top eingerichtete Etno-Frisuren, passende Models. 
Die Kollektion fand ich mit wenigen Ausnahmen ziemlich interessant. Besonders fasziniert war ich vom Schnitt einiger Kleider, den ich so noch nie gesehen hatte (Bild 4, Bild 10). Statt der Oberweite betont er die Schultern, was für einige Frauen ziemlich von Vorteil ist. Die dunklere Farben der Kollektion waren  auch passend. Einige hatten jedoch einen leichten Etno-Touch (Bild 3), aber glücklicherweise war dies eher die Ausnahme. 
Bei den Schuhen hätte man wirklich eine bessere Wahl treffen können. Zu jedem Outfit hatten leider alle Mädchen die gleichen Schuhe an. Wenn man schon Mode kreiert, so sollte man auch auf Details achten. Stiefeletten gehören zu nackten Beinen genauso wenig wie Socken zu Sandalen. Dies fiel aber nicht so auf. 
Unabhängig vom Laufsteg sah man auf den Tribünen ein paar interessante Gestalten, wie beispielsweise den jungen Mann in Burberry (Bild 5). Solches macht unter Anderem die Fashion Week für mich aus :)
Ein weiteres Lob für die Frisöre und Make-Up Artists der Styling-Lounge, die die Besuchern entgegen einer kleinen Spende für die deutsche Krebshilfe aufstylten. Natürlich nutze ich dieses Angebot auch aus. 
Die Berichte zu weiteren Shows folgen morgen.



After all that stress at university, I finally made it to Berlin fashion week yesterday. 
Many showrooms, three show. That was the plan. My outfit: Mum's vintage dress, my new Mulberry-Alexa bag and Görtz 17 platforms. Over that my Mango jacket and I was off to the fashion hotspots !
Firstly, I went to a showroom in Hotel Adlon Kempinski, but more about that in the next post. 

Now the runway juice:

The first show started at 6 p.m. P.age, a label of two young designers from Berlin, opened the gates for the evening shows. 
The show was a success: Great intro-trailer, top styled etno-hairstyles, the right models.
The collection was with some exceptions really good. I was amazed by the design of the dresses, which I had never seen before (pic. 4, pic. 10). They highlight the shoulders instead of breasts, which might be very useful for lots of women. The colors of the collection were decent, yet convenient. Sadly, some had an etno touch (pic.3), but as I said, gratefully, only some. 
I was really unhappy about the shoes. No matter which girl or what kind of outfit, they all had permanently the same ones. I someone creates fashion, he should be aware of every detail, not only the clothes.Black booties belong to bare legs as much as the classic German tourist look to the fashion week. "No go". 

Independently from the show, I spotted some really interesting outfits, such as the one from this young man in Burberry (pic.5). That kind of people are another reasons why it is worth going to fashion week. 
Praise for the hair-dresser and make-up artists of the styling-lounge, who styled up the visiters in the same looks like the models. The money visiters paid was donated to a charity. I must say that the idee was great. Hence, I could refuse (pic.15).
This was my first revue. The other shows will be blogged tomorrow. 

Tuesday, January 15, 2013

the new generation

source: http://www.nitrolicious.com/ (Céline Luggage bag, Preis: ca.1900 €)
Eine Stammregel für alle Modeliebhaber lautet: Wer einen Klassiker kauft, leistet eine Investition für das Leben. Unter den Göttern des Olymps zählen die Speedy 35,  Chanel 2.55, Lady Dior und neben vielen weiter die gute alte Birkin Bag von Hermes. Vieles haben sie alle gemeinsam. Sie sind teuer, stets im Trend und sehr begehrt.
Mit jeder Saison ändert sich die Mode. Ob sich etwas dauerhaft etabliert, erkennt man anhand angehender Saisons. Hält sich etwas für einige Jahre, so wird es zu einem aussagekräftigen Label, dass den Markt aufmischt.
Man verschwindet manchmal schneller, als einem lieb ist. Auf den Olymp zu steigen wird immer schwieriger, eigentlich beinahe unmöglich.

Bis vor Kurzem.  

Die neue Generation ist da, stellt alles um sich in den Schatten und genießt ihren Ruhm. Céline Luggage & co. haben es geschafft. 
Zur Uni oder Arbeit mit einer Chanel ? Eine Proenza Schouler PS1 ist da die bessere Wahl. 
Einen Kredit für eine Birkin aufnehmen ? Wozu denn, die Trapez und die Luggage von Céline wirken mindestens genau so edel und elegant. 
Und die Nieten ? Alexander Wang verhilft da weiter, seit vielen Jahren schon. 

Die neue Vielfalt bieten mehr, kostet im Schnitt etwas weniger und ist auch eine gute Investition. 


Zwar muss man tiiiief in die Tasche greifen, aber man erfüllt sich einen unserer vielen Träume.
Und dieses Glücksgefühl ist mehr als unbezahlbar.
source: www.tuulavintage.com      (Proenza Schouler PS11, price: ca. 1300 €)

A main rule for all fashion lovers: Those who buy an evergreen , invest in an item for a life time. 
Eventually, the throne is claimed by the gods of the fashion world. Speedy 35, Chanel
2.44, Lady Dior and within many others the well-known Birkin Bag by Hermes.
They all have many things in common: Expensive, always en vogue, very
coveted. 
By every season, fashion changes. So remain trendy, others fall deep. If you make it for a couple of season, you are in the game-a name in the market. 
But sometimes, you disappear faster than you think.
Getting even a bit closer to the olymp has become harder, almost impossible.

Eventually, this has changed.

The new kids are in town, so much cooler than many others. Followed by a dark shadow, everything behind them disappears in seconds. Céline Luggage&co. made it.
To work or college with a Chanel ? Better take the Proenza Schouler PS1. 
Open a bank account to save for a Birkin ? No need for that. Trapez and Luggage by Céline are at least as glamorous and classy.
What about spikes and studs ? Alexander Wang rocco duffle is the answer..for a long time already..

This new variety features more, costs in average a bit less and is a really good investment. 

Although new bag cost a loooot, you might fullfil your dreams.
Feeling that happy is just "priceless".   

Sunday, January 13, 2013

Falling in love

Did you ever fall in love with clothes ? 
Many people do, sometimes in several at ones. I often fall in love with clothes. 
There are enough reasons why that might be a great thing. Clothes are great lovers. They are beautiful, you love them deeply with every beat of your heart, you guys look great together and they never ever break your heart. 
For a while already, I'm deeply in love with this leather jacket from CHICNOVA. Many of you might know that I love black clothes. Moreover, the spikes give that item a modern look. Besides, the waist-cut highlights the part of the upper body below the waist. By that, your waist seems smaller.
I guess two found each other, definitely !
In general, Chicnova was love at first sight. The shop is amazing, the clothes are affordable and I am impressed by the fact that even perfectly combined outfits are offered to be chosen. 
I don't know about you, but I have definitely found Valentine. Who need flowers ? It/He'll get me the perfect look. 
February is pretty soon, so if you haven't found your Valentine, check out CHICNOVA. I'm sure someone/something gorgeous is waiting for you to be all yours. 

Habt ihr euch schon einmal in ein Kleidungsstück verliebt ?
Viele Leute tun das. Manchmal erwischt es sie ganz schwer und sie verlieben sich mehrmals.
Ich verliebe mich oft in Kleidung. Gründe wieso gibt es genug. 
Zunächst ist Kleidung ein fantastischer Liebhaber. Sie ist entzückend, man liebt sie aus ganzem Herzen, man passt perfekt zusammen und sie würde nie, aber auch wirklich nie auf die Idee kommen die geliebte Person zu verlassen.
So habe ich mich vor Kurzem in diese atemberaubende Jacke von Chicnova verliebt. Viele von euch wissen, dass ich absoluter Leder- und Nietenfan bin. Durch diese Kombination passt alles perfekt zusammen.Durch die Nieten wirkt die Jacke modern. Außerdem ist durch den jeweiligen Schnitt an der Taille die Jacke ziemlich figurbetont.Außerdem liebe ich schwarz. So scheint es, dass zwei sich gefunden haben. 
Generell war der Besuch bei Chicnova Liebe auf den ersten Blick. Der Shop ist fantastisch, preiswert und es werden sogar ganze Outfits angeboten, wie ihr auf dem unteren Bild seht. 
Ich für meine Verhältnisse habe meinen Valentinsschatz schon gefunden. Hoffentlich schenkt es/er mir einen tollen Look. 
Falls ihr noch keinen Valentinsschatz habt, versucht euer Glück auf CHICNOVA. Ich bin mir sicher, dass etwas/jemand ganz Besonderes auf euch wartet, um ganz euer Eigen zu werden.
Source of the pictures: www.chicnova.com

Have a calm and peaceful sunday ! :)

XXX